Rufen Sie uns an 089 - 59 82 64 | info@hno-sonnenstrasse.eu

Schnarchen, Apnoe und Schlafmedizin , CPAP- Maske versus Operation?

Schnarchen, Apnoe und  Schlafmedizin , CPAP- Maske versus Operation?

Schnarchen ist ein weitläufiges medico-soziales Problem nicht nur bei Männern und äußert sich oft auch in Tagesmüdigkeit und einem Leistungsabfall. Manchmal schildern die Patienten oder ihre Partner bedrohliche Atemaussetzer mit anschließendem ( nach > 10 sec)  oft geräuschvollem Wiederluftholen.

Sie können in unsererem auf die Atemwege spezialisierten  HNO-Zentrum-Innenstadt München die Ursachen (es sind meist mehrere!)  abklären lassen und eine entsprechende Therapie einleiten. 

 

Umfassende Diagnostik 

Zur Ursachenabklärung gehören die 

 

Schlaf-Apnoe (häufigeres Aussetzen der Atmung über Zeiträume länger als 10 sec)

Zusätzlich ist meist  ein Schlaf-Apnoe-Monitoring (SAM) mittels eines Schaflabors in einem Messgerät erforderlich, welches Sie für eine Nacht mit nach Hause nehmen (Kassenleistung).

Sollte sich hierbei eine größere Anzahl von längeren Atemaussetzern herausstellen, ist das höchst wahrscheinlich auch eine Ursache für Ihre Tagesmüdigkeit , denn in der Zeit der gehäuften Apnoephasen sinkt der Sauerstoffpegel im Blut.

Die hierfür verantwortliche erniedrigte Sauerstoffsättigung erzeugt langfristig auch eine Blutdruckerhöhung und andere internistische Folgekrankheiten. Sie muss mit einem Schlaf-Apnoe-Atemgerät (CPAP-Maske) behandelt werden (Kassenleistung).

 

Es ist festzuhalten, daß die Operation die CPAP-Maske NICHT ersetzen kann und auch umgekehrt kann die Therapie mit der CPAP -Maske oft verbessert werden ( z.B. durch reduzierte Druckeinstellung ) wenn eine den Obstruktionsgrad vermindernde Operation durchgeführt wurde- wichtig v.a. für Patienten, die vom Internisten eingestellt wurden, denn diese werden oft keinem Operateur vorgestellt.

 

« Zurück

Copyright 2018 HNO Praxis Dr. med. Uwe E. Hölscher | All Rights Reserved
Designed by Lival